Kabinenbahn Cablebus 2 in Mexiko-Stadt nun startbereit

Bis Ende 2021 schweben in der Region 24 Kilometer Seilbahnen von LEITNER

Am 24. Juli findet die offizielle Eröffnung des Cablebus 2 statt. Die insgesamt knapp elf Kilometer lange Seilbahnanlage im Bezirk Iztapalapa, im Südosten der Metropolregion Mexiko-Stadt, wird den Pendlern eine bessere und vor allem sichere und schnellere Verbindung zu den U-Bahn-Stationen bieten. Seit 2016 setzt man in dieser Region auf die Seilbahn als öffentliches Nahverkehrsmittel. Bis zum Ende des Jahres werden insgesamt sieben Anlagen von LEITNER im Einsatz sein, die ein 24 Kilometer langes Seilbahnsystem bilden und sich perfekt in das bestehende öffentliche Personennahverkehrsnetz eingliedern werden.

Im vergangenen Jahr starteten in Mexiko-Stadt die Bauarbeiten für zwei neue urbane Seilbahnen. Ausgestattet mit mehr als 300 10er-Kabinen wird das Seilbahnsystem „Cablebús 2“ von LEITNER auf einer Strecke von insgesamt 10,6 Kilometern und über sieben Stationen 50.000 Personen pro Tag befördern. Die zwei Endstationen der Bahnen werden einerseits an die U-Bahn-Linie 8 bei der Station „Constitución de 1917“ und andererseits an die U-Bahn-Linie A bei der Station „Santa Martha“ angeschlossen werden. So gelangen die Fahrgäste rasch zum U-Bahn-Netz und die Reisezeit für diese Strecke wird deutlich reduziert. 
Für Claudia Sheinbaum, Bürgermeisterin von Mexiko-Stadt, ist das Seilbahnnetz nicht nur die beste Mobilitätslösung, sondern es wird auch soziale Ungleichheiten reduzieren, da es für die Bewohner eine deutliche bessere Transportmöglichkeit bieten wird. 

 

 

 

Die erste urbane Seilbahn des Landes bereits 2016

Das „Experiment Seilbahn“ startete in der Metropolregion von Mexiko-Stadt im Jahr 2016 mit dem Bau der fast fünf Kilometer langen „Mexicable“ von LEITNER, auch Línea Roja genannt, im Municipio Ecatepec de Morelos. Die aus zwei Kabinenbahnen bestehende Anlage im Nordosten von Mexiko-Stadt sollte den Startschuss für ein umfangreiches Ausbauprogramm darstellen, das bis heute mit hoher Intensität vorangetrieben wird. Seit der Inbetriebnahme der „Premieren-Seilbahn“ werden täglich 17.000 Personen befördert, bis heute wurden etwa 25 Millionen Fahrten verzeichnet. Die benutzerfreundlichen Betriebszeiten erstrecken sich über 18 Stunden pro Tag. Anstatt 50 Minuten lang im Stau zu stehen, gelangen die Passagiere in weniger als 19 Minuten zu den öffentlichen Verkehrsmitteln, welche in das Stadtgebiet von Mexiko-Stadt führen. Außerdem wohnen im Gebiet von La Cañada viele junge Schüler und Studenten, welche bis 2016 einige Kilometer zu Fuß zurücklegen mussten, um zur Schule zu gehen.
 

Bald wird auch die Seilbahn Mexicable 2 im Einsatz sein

In Ecatepec de Morelos werden derzeit weitere Seilbahnen gebaut. LEITNER errichtet hier mit der „Mexicable 2 – Linea Verde“ bereits die zweite, aus drei miteinander verbundenen Seilbahnen bestehende Anlage. Diese wird nach Fertigstellung täglich mehr als 40.000 Nutzer aus den Municipios Ecatepec de Morelos und Tlalnepantla de Baz nach Mexiko-Stadt befördern und dabei auch zur Schonung der zu überquerenden Naturgebiete von Zacatenco im Bezirk Gustavo A. Madero beitragen. Die „Linea Verde“ führt über eine Länge von 8,5 Kilometern und ist mit insgesamt sieben Stationen perfekt auf die Anforderungen an ein öffentliches Verkehrsmittel ausgerichtet. Die Bahn wird eine wichtige Verbindung dieser Gegend mit der U-Bahn-Station Indios Verdes bilden.